Frankreich Frankreich

Jean-Claude Besnard lobt die Arbeit mit der AD-P Special

Im französischen Droue-sur-Drouette baut Landwirt Jean-Claude Besnard auf 171 ha Fläche Winterweizen, Wintergerste, Raps und Erbsen an. Auf seinen Schlägen, die im Schnitt 18 ha groß sind, wechseln die Bodenqualitäten zwischen Sand und Tongehalten von 40?% mit hohem Steinanteil. 2/3 der Flächen werden gepflügt, der Rest pfluglos bewirtschaftet.

Für die Säarbeiten setzt Landwirt Besnard eine AD-P 3500 Special ein. Die 3,5 m breite Maschine wurde im Jahr 2012 angeschafft und ist mit einem 1.250 l Saatgutbehälter, einem Kreiselgrubber KG Special, einer Keilringwalze KW 580, RoTeC-Control-Scharen und einem Exaktstriegel ausgerüstet. Angebaut an einem 170 PS-Traktor fährt Landwirt Besnard die Maschine in der Regel mit einem Tempo von 8 km/h und kommt so auf Tagesleistungen von 15 bis 17 ha (wobei er für die Befüllung der Maschine auf den Betrieb zurückkehrt). Den Kraftstoffverbrauch beim Säen schätzt er auf 20 bis 25 Liter pro ha.

„Was uns an dieser Säkombination besonders gut gefällt, ist die gleichmäßige Saatgutplatzierung und die exakte Tiefenablage“, so Jean-Claude Besnard. Ein Lob gibt es auch für die elektrische Dosierung, mit der sich Aussaatmengen während der Fahrt fernverstellen lassen! Außerdem schätzt der Landwirt die Arbeit der Keilringwalze KW 580, die den Boden streifenweise rückverfestigt: „Diese Walze leistet auch auf wechselnden Böden sehr gute Arbeit und gefällt mir deutlich besser als eine Zahnpackerwalze.“

KG 3500 Super mit Keilringwalze; 580 mm

Sein Gesamturteil über AMAZONE ist ebenfalls positiv: „Das Programm ist komplett und bietet für jeden Betrieb individuelle Ausstattungsmöglichkeiten. AMAZONE ist bekannt für seine Innovationen und hat einen guten Ruf. Auch mit dem Service sind wir sehr zufrieden."

Frankreich

Betrieb Wallmeyer
Betrieb Wallmeyer

Landwirt Jean-Claude Besnard

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis unter allen Säkombinationen

mehr

Kundenstimmen

Landwirte auf der ganzen Welt sind zufrieden mit den AMAZONE Säkombinationen.

Sieben Landwirte aus Europa erzählen, warum sie in eine AMAZONE Säkombination investiert haben und welche guten Erfahrungen sie damit gemacht haben.