Grossbrittanien Großbritannien

AMAZONE Säkombinationen auf einem Familienbetrieb in North Yorkshire

Es war in den späten 80er Jahren, da kam auf der Gritts Farm von Tim und Ann Vasey in Weaverthorpe, Malton, die erste Säkombination zum Einsatz: Eine mechanische Sämaschine MF 30, kombiniert mit einer AMAZONE Rüttelegge RE 30 und einer Zahnpackerwalze. Der Betrieb, der heute 190 ha Ackerfläche bewirtschaftet, liegt inmitten einer sanft geschwungenen Heidelandschaft in der englischen Grafschaft North Yorkshire.

„Mit der ersten Säkombination haben wir einige Jahre gearbeitet und waren gut zufrieden damit“, erinnert sich Tim Vasey an die Anfänge zurück. Als dann der AMAZONE Vertriebspartner, die Wilfred Scruton Ltd., die damals neue pneumatische Aufbausämschine AMAZONE AD-P Progress vorführte, sattelte der Betrieb auf diese Säkombination um. „Damals sagte mein Schwiegervater“, so Mr. Vasey, „dass sich die Maschine durch ihre höhere Leistung innerhalb des ersten Jahres bezahlt machen würde.“

Tatsächlich war die Arbeit mit der neuen Airstar Progress mitsamt Kreiselegge KE 302, einer 500 mm Zahnpackerwalze und WS-Schleppscharen für die damalige Zeit top. Im Jahr 2008 folgte die Investition in eine pneumatische Aufbausämaschine AD-P Profi mit einem größeren Saatgutbehälter, um die Leistung bei der Säarbeit weiter zu verbessern.

Während die Bodenbearbeitung auf der Gritts Farm bis dahin ausschließlich mit dem Pflug erfolgte, begannen die Vaseys nun auf einem Teil der Flächen auch mit der Minimalbodenbearbeitung. „Wir bearbeiten diese Flächen zunächst ganz flach mit einer Kompaktscheibenegge, bevor die Aussaat mit der Säkombination erfolgt. Das hilft uns, Auflaufgetreide zu unterdrücken, besonders beim Anbau von Weizen nach Gerste oder dort, wo wir Zwischenfrüchte angebaut haben“, erklärt Tim Vasey.

Roller Drill System RDS: Das System für verbesserten Saataufgang und Mehrerträge.

 

Im Jahr 2013 kauften die Vaseys bei der Wilfred Scruton Ltd die nächste neue pneumatische Säkombination von AMAZONE: Eine AD-P Special mit Keilringwalze KW und RoTeC-Scheibenscharen. Diese Maschine wurde erstmals auch mit einem Rollenstriegel anstatt des Exaktstriegels ausgerüstet: „Was für ein Unterschied“, so Mr. Vasey „diese Säkombination lässt sich viel leichter ziehen, und auch der Kraftstoffverbrauch ist geringer. Die RoTeC-Scheibenschare und die Rückverfestigung durch die Keilringwalze haben dazu geführt, dass die Saat jetzt noch schneller aufläuft. Diese Investition hätten wir schon viel früher machen sollen!“

Die jährliche Einsatzfläche der Säkombination beläuft sich auf derzeit 155 ha. Rund 2 ha pro Stunde beträgt die Flächenleistung der Maschine, angebaut an einem 190 PS starken JCB 4190. Ist der Saatgutbehälter leer, fährt Mr. Vasey die Maschine wieder zurück zum Betrieb, wo sie per Teleskoplader und Big Bags neu beladen wird.


Das Gesamturteil von Tim und Ann Vasey über AMAZONE ist positiv: „Sehr zuverlässige Maschinen, die Farbgebung ist tadellos, und der Wiederverkaufswert sehr gut – das gilt auch für unseren Düngerstreuer ZA-M. Außerdem mögen wir die Grundeinstellung von AMAZONE. Wir hatten zweimal die Gelegenheit, eine AMAZONE Fabrik zu besichtigen. Dabei konnte man sehen, dass sie gut gemanagt werden. Es ist überall unglaublich sauber, und man merkt, dass hier eine hochmotivierte Belegschaft arbeitet. Das ist typische deutsche Wertarbeit, aus der hervorragende Landtechnik entsteht, die sich für uns bezahlt macht“, lautet deshalb das Fazit von Tim und Ann Vasey.

Bei großer Trockenheit erreicht das Kapillarwasser den Keimling.

Große Niederschlagsmengen versickern in den ungewalzten, losen Bereichen.

Gasaustausch im lockeren Boden – die Wurzeln können atmen.

Die Gritts Farm im Überblick

Betrieb Wallmeyer
  • Höhenlage:
    60 bis 120 m über dem Meeresspiegel
  • Niederschlag:
    800 mm/Jahr, gleichmäßig verteilt
  • Bodenbeschaffenheit:
    Andover Series Kalksteinboden (gute Entwässerungseigenschaft und Feuchtigkeitsspeicherung)
  • Fruchtfolge:
    Winterweizen, Winterweizen, Wintergerste, Zwischenfrüchte/Sommergerste
  • Erträge:
    Relativ konstant ca. 100 dt/ha Weizen und 80 dt/ha Gerste
  • Zusätzliches Standbeine:
    Lohnarbeiten mit einer Quaderballenpresse, Getreidetrocknung, Feldrandgehölzpflege
Betrieb Wallmeyer

Tim und Ann Vasey in Weaverthorpe

Schon die vierte AMAZONE Säkombination auf dem Betrieb

mehr

Kundenstimmen

Landwirte auf der ganzen Welt sind zufrieden mit den AMAZONE Säkombinationen.

Sieben Landwirte aus Europa erzählen, warum sie in eine AMAZONE Säkombination investiert haben und welche guten Erfahrungen sie damit gemacht haben.